Das Geheimnisschutz-Gesetz (GeschGehG) kommt (Die Richtlinie (EU) 2016/943)

Der Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen sowie von sensiblen Daten im Allgemeinen sind von großer und besonderer Bedeutung für Unternehmen und vielen andern Einrichtungen.
Das Gefahrenpotential ist groß und wird im Zuge der Globalisierung zunehmend größer. Gefahren innerhalb von Unternehmen gehen sowohl von eigenen Mitarbeitern als auch von engen geschäftlichen Partnern oder Besuchern aus, die u.U. auf Betriebsgeheimnisse oder generell sensible Daten zugreifen können.

Weiter Details finden sie unter folgendem Link:
https://www.bmjv.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/071818_Geschaeftsgeheimnisse.html

Smartkeeper bietet mit den vielfältigen Schlössern für alle kritischen IT Hardwareschnittstellen eine sichere Schutzbarriere vor einem direkten Zugriff auf die Systeme und somit auf kritische Daten und Betriebsgeheimnisse.

"Erfüllungsaufwand für die Wirtschaft"
Ein gewisser Erfüllungsaufwand kann sich daraus ergeben, dass Unternehmen angemessene Maßnahmen zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen treffen müssen, um in den Schutzbereich des Entwurfs zu fallen. Der hierfür anfallende Erfüllungsaufwand kann nicht geschätzt werden, weil die angemessenen Maßnahmen abhängig von der Art des Geschäftsgeheimnisses und des Unternehmens sehr unterschiedlich sein können.
Quelle: Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/943 zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen vor rechtswidrigem Erwerb sowie rechtswidriger Nutzung und Offenlegung